Casino Freispiele ohne Einzahlung

In den letzten 10 Jahren hat sich die Branche des Online-Glücksspiels ganz schön verändert. Es wurden Tausende von Spielen veröffentlicht und Hunderte von neuen Casinos gegründet. Insgesamt ist der Markt heutzutage so umkämpft, dass die Betreiber der Casinos immer bessere Angebote haben müssen, um Spieler zu gewinnen. Auch wenn die Branche wächst und immer mehr Menschen in Online Casinos spielen, wächst der Konkurrenzdruck gleichzeitig mit.

Für die Spieler ist dies natürlich eine tolle Sache. Denn sie profitieren am Ende von immer besseren Bonusangeboten. Zum Beispiel gibt es heute neben dem gewohnten Einzahlungsbonus auch eine komplett neue Form von Bonus: Casino Freispiele ohne Einzahlung. Wie der Name schon sagt, erhält der Spieler dabei Freispiele umsonst und kann daher im Casino ohne Einzahlung spielen.

Das ist das perfekte Angebot für neue Spieler, die noch nie in einem Online Casino gespielt haben und das Ganze einfach mal ausprobieren möchten. Denn diese Spieler haben oft Bedenken, Geld mit ihrer Kreditkarte oder ihrem Skrill-Account in einem Casino einzuzahlen. Mit einem Bonus in Form von Freispielen wird dieses Problem ganz einfach gelöst.

Doch wie genau funktioniert ein solches Angebot überhaupt? Lohnt sich die Sache für die Casinos oder machen diese vielleicht am Ende sogar Verlust? Und gibt es eventuell auch Nachteile für die Spieler?

Wie funktionieren Casino Freispiele ohne Einzahlung?

Diese Frage lässt sich ganz einfach beantworten: Der Spieler eröffnet ein Konto in einem Online Casino und bekommt dafür eine bestimmte Menge an Freispielen geschenkt. Diese Freispiele sind in der Regel an bestimmte Spiele gekoppelt und haben einen festgelegten Einsatzbetrag. Hier ist ein Beispiel für einen Willkommensbonus mit Freispielen: 25 Freispiele für Book of Dead im Wert von je 0,10€. Jeder dieser Spins wird also mit einem Einsatz von 10 Cent durchgeführt. Der Spieler kann keinen Einfluss auf die Münzverteilung oder die Anzahl der Gewinnlinien nehmen, sondern einfach nur das Spiel auslösen. Die Gewinne werden dem Spieler anschließend als Bonusguthaben zugeschrieben, das an bestimmte Bedingungen gebunden ist. Zum Beispiel müssen alle Gewinne aus den Freispielen dann noch 30-mal im Casino eingesetzt werden, bevor sie frei verfügbar sind.

Lohnt sich diese Art von Bonus für die Casinos?

Bei einem solch großzügigen Angebot könnte man meinen, dass die Casinos dabei sicher Verlust machen. Dies ist aber nicht so einfach. Die Casinos verwenden solche Boni natürlich, um neue Spieler zu gewinnen. Und auf lange Sicht dürften sich die Angebote für die Casinos sicherlich auszahlen. Ansonsten würden die meisten Seiten kaum solche Boni anbieten.

Gibt es bei Freispielen auch Nachteile für die Spieler?

So komisch es auch klingen mag, aber es gibt sogar Nachteile bei Freispielen ohne Einzahlung. Auch wenn das Geld komplett umsonst und frei von Risiken ist, könnte es Spieler am Ende Geld kosten. Und zwar, wenn diese ansonsten einen anderen Bonus verwenden würden, der ihnen vielleicht größere Gewinne eingebracht hätte. Oder wenn sie ohne Bonus gespielt und dabei mehr Geld gewonnen hätten, weil sie höhere Einsätze gemacht hätten als bei den Freispielen.

Insgesamt dürften diese Nachteile aber zu vernachlässigen sein. Wer Freispiele ohne Einzahlung vom Casino bekommt, der kann diese ohne Bedenken annehmen!

UMFRAGE

WELCHES ROULETTE SPIEL HABEN SIE AM LIEBSTEN?
Europaisches Roulette
Amerikanisches Roulette
Roulette ohne Null
Roulette Royale
Mini-Roulette